Freispruch in Tirol

Nach einem monatelangen Strafverfahren gegen einen jungen Villacher setzte das Gericht einen Schlusspunkt und sprach meinen unbescholtenen Mandanten heute Vormittag von allen Vorwürfen frei.

Wie lautete die Anklage?
Ihm wurde vorgeworfen, mehrere junge Migranten geschlagen und sogar vergewaltigt haben- was mein Mandant mit aller Entschiedenheit bestritt!

Die Strafdrohung betrug 1-10 Jahre Gefängnis!

Warum erfolgte der Freispruch?
Im Rahmen des aufwändigen Hauptverfahrens kristallisierten sich mehr und mehr Widersprüche bei den „Opfern“ heraus und das zerstörte deren Glaubwürdigkeit.

Ich freue mich für meinen Mandanten, der nun unbeschwert die Weihnachtsfeiertage begehen kann

Kommentare sind deaktiviert.