Verteidigung leistet “ganze Arbeit”: Drogenhändler erhält EUR 144.000 zurück!

Vermeintliches Dealergeld aus legalen Quellen

Angeklagter Drogenhändler bekommt 144.000 € zurück.

Nach monatelanger Telefonüberwachung stürmten Polizisten die Wohnung eines bisher unbescholtenen Österreichers. Dabei wurde Haschisch und 154.000 Euro in bar gefunden. Am Donnerstag stand der Angeklagte, vertreten durch Strafverteidiger Roland Friis, vor Richter Stockhammer im Wiener Landesgericht. Und für den vermeintlichen kiloweisen Drogenhandel im großen Stil gab es de facto einen Freispruch. Übrig blieben (rechtskräftig) acht Monate Haft. "Zudem bekommt mein Mandant bis auf 10.000 € alles zurück", so Friis.

Quelle: Österreich Donnerstag, 16. August 20

No Comments Yet.

Leave a comment

You must be Logged in to post a comment.