Kategorie Archive: SONSTIGE DELIKTE

Hitlergruß-Anklage: Prozess mit fragwürdigem Datum

Manfred Seeh Ein arbeitsloser Maurer stand vor Gericht, weil er betrunken den Hitlergruß gerufen haben soll. Und die Prozesskiebitze fragten sich: Warum findet so eine Verhandlung ausgerechnet am 20. April statt? Wer einen schweren, konkret: bewaffneten, Raubüberfall begeht, hat sich vor einem Schöffensenat zu verantworten. Das heißt: Zwei Berufsrichter und zwei Laien (eben Schöffen) entscheiden…
Mehr lesen

Eltern entführten eigenen Sohn und flüchteten quer durch Europa

Bub wurde ihnen abgenommen und soll bei Pflegefamilie gelitten haben. Prozess um Panikreaktion. Ricardo Peyerl 06.11.2014, 16:04 Der 45-jährige F. und seine 33-jährige Lebensgefährtin gerieten spätabends bei einer Tankstelle in der Nähe ihrer Wiener Wohnung leicht alkoholisiert aneinander. Zeugen holten die Polizei, diese hielt bei dem Paar daheim Nachschau und fand dort den gemeinsamen knapp…
Mehr lesen

Bundespräsident bedroht

Nach dem Mord an seiner geliebten Großmutter dehte ein 27-jährigen Mann völlig durch: Auch deshalb, weil völlig zu Unrecht auch gegen ihn ermittelt wurde. Bis er schließlich sogar Bundespräsidenten Heinz Fischer bedrohte: "Ich hau dir den Schädel ein..." Lange war völlig unklar, wer den Mord an der 74-jährigen Frau verübt hatte. Und so wurde zunächst…
Mehr lesen

Verteidigung beantragt Blutdruckmessung beim Mordverdächtigen: Erste Enthaftung im Fall Julia Kührer

Erste Enthaftung im Fall Julia Kührer Jürgen K. hat mit Fall Kührer “absolut nichts zu tun”: Anwalt weist Vorwürfe zurück 21-Jähriger wieder freigelassen: Pulstest durchgeführt Zwei weitere Verdächtige noch in U-Haft. Jürgen K., einer der drei festgenommenen Verdächtigen im Fall Kührer, befindet sich wieder auf freiem Fuß. Sein Anwalt, Roland Friis, weist die Vorwürfe gegen…
Mehr lesen

Werkspionage bei AWD?

OBERWART / Drei Versicherungs-Makler vor Gericht. Sie sollen interne E-Mails ihres Ex-Auftraggebers ausspioniert haben. Drei frühere Agenten des Finanzberaters AWD wurden nun von diesem vor Gericht zitiert. Die drei Herren im Alter von 49, 32 und 30 Jahren arbeiteten früher im Oberwarter AWD-Büro und sind immer noch als Vermögensberater und Versicherungsmakler tätig, allerdings seit 2006…
Mehr lesen