Pressespiegel

Verteidigung überzeugt Gericht: “Bombe” vor US-Botschaft war kein Anschlag

“Bombe” vor US-Botschaft war kein Anschlag Laut Gericht war kein Verbrechen geplant – 15 Monate Haft für Verleumdung und Einfuhr von Kriegsmaterial Wien – Der 42-Jährige, der am 1. Oktober 2007 mit einem Rucksack voll Sprengmaterial in der US-Botschaft in Wien-Alsergrund aufgetaucht war, hatte entgegen der Darstellung von Polizei und Staatsanwaltschaft keine konkreten Anschlagspläne. Zu…
Mehr lesen

Wenn man 2 scharfe Handgranaten und ein halbes Kilo Plastiksprengstoff in eine Botschaft trägt, bedeutet das keineswegs zwingend, dass ein Anschlag geplant war: 15 Monate Haft – Für Gericht war kein Verbrechen geplant

15 Monate Haft – Für Gericht war kein Verbrechen geplant Der 42-Jährige, der am 1. Oktober 2007 mit einem Rucksack voll Sprengmaterial in der US-Botschaft in Wien-Alsergrund aufgetaucht war, hatte entgegen der Darstellung von Polizei und Staatsanwaltschaft keine konkreten Anschlagspläne. Zu diesem Schluss kam Richterin Eva Brachtel am Dienstag im Straflandesgericht, wo der Mann vom…
Mehr lesen

n letzter Sekunde: Strafverteidiger vereitelt Mord hinter Gittern

Dramatischer Zwischenfall in der Justizanstalt Wien-Josefstadt: In letzter Sekunde wurde offenbar ein Mordplan von drei Häftlingen gegen ihren Zellengenossen vereitelt. Am Sonntag verabschiedete sich der 20-Jährige per (vermutlich eingeschmuggeltem) Handy von seiner Mutter. Die schlug Alarm. Die Stimme von Hatem A. zitterte vor Angst, als er in der Früh bei seiner Mutter Carmen anrief. "Mama,…
Mehr lesen

Verteidigung leistet “ganze Arbeit”: Drogenhändler erhält EUR 144.000 zurück!

Vermeintliches Dealergeld aus legalen Quellen Angeklagter Drogenhändler bekommt 144.000 € zurück. Nach monatelanger Telefonüberwachung stürmten Polizisten die Wohnung eines bisher unbescholtenen Österreichers. Dabei wurde Haschisch und 154.000 Euro in bar gefunden. Am Donnerstag stand der Angeklagte, vertreten durch Strafverteidiger Roland Friis, vor Richter Stockhammer im Wiener Landesgericht. Und für den vermeintlichen kiloweisen Drogenhandel im großen…
Mehr lesen

Verteidigung jubelt: Freispruch nach 6 Messerstichen- schwerstverletztes “Opfer” hingegen wurde verurteilt! In Wahrheit war nämlich alles ganz anders…….

Opfer wehrte sich gegen Quartett Polizeizeugen attackiert Weil ein Schwarzafrikaner in Wien vor Gericht eine Landsfrau belastete, die einen Polizisten verletzt hatte, wurde er zweimal aus Rache von einer Bande angegriffen. Zuletzt fiel ein Quartett über den Mann her und drohte ihn zu ermorden. ,,Mein Mandant wehrte mit sechs Messerstichen die Attacken ab und wurde…
Mehr lesen